Online Travel Agencies


Zwei Drittel des Reisemarkts läuft heutzutage über Onlinebuchungen. Wer OTAs nutzt – auch Reisportale, Reisewebsites oder Onlinereisebüros genannt –, kann auf ein unterbrechungsfreies Erlebnis von der Suche über Buchungen bis hin zur Organisation der Reise setzen, und all das mit nur wenigen Klicks.

 

JETZT ZUGREIFEN

roomraccoon yield manager

 

 

 

Dort präsent sein, wo sich die Kunden aufhalten

Unterkünfte, die bei OTAs gelistet sind, erfreuen sich besonders hoher Belegungsraten und Umsätze, insbesondere in der Nebensaison. Für eine Mehrheit der Betreiber von Hotels, Gasthäusern, Apartments etc. sind Reiseportale unverzichtbare Marketing- und Vertriebsplattformen. Am meisten profitieren sie von derartigen Websites, wenn die Kunden zwar darüber suchen, aber dann direkt bei der Unterkunft buchen.

 

Einen riesigen Reisemarkt ansprechen

Booking.com und TripAdvisor, zwei der Platzhirsche auf dem globalen Reisemarkt, verzeichneten im Juli 2019 zusammengenommen 1,221 Milliarden Websiteaufrufe. Wenn Sie Ihr Objekt dort für Reisende ins Spiel bringen, wird sich das in Ihren Buchungszahlen durchaus positiv zu Buche schlagen.

 

Unsere OTA-Partner

Der RoomRaccoon-Channel-Manager harmoniert perfekt mit den besten Onlinereisebüros, die Millionen von Geschäfts- und Privatreisenden Jahr für Jahr für die Buchung von Unterkünften ansteuern. Und ob Sies glauben oder nicht: Wir berechnen nichts dafür, Sie mit diesen beliebten OTAs zu vernetzen. Schließlich wissen wir, dass Onlinebuchungen für Hotels ein zentraler Erfolgsfaktor sind. Und der Erfolg unserer Kunden ist definitiv auch unser Gradmesser.

 

Preise und Verfügbarkeiten in nur 5 Sekunden synchronisiert

Der leistungsstarke Channel-Manger von RoomRaccoon aktualisiert Ihre Tarife und Verfügbarkeiten in gerade mal 5 Sekunden auf unterschiedlichsten Reisewebsites, sobald es irgendwo zu einer Änderung kommt. Das hält Ihre Einträge stets fehlerfrei und erspart Ihnen die zeitraubenden Handgriffe auf diversen separaten Seiten.

 

Markenbekanntheit bei Ihren Zielgruppen

Reisende vertrauen auf Onlinebewertungen und orientieren sich daran, vor allem junge Reisende. Für Unterkünfte zahlt es sich aus, etwas für eine ansprechende Präsenz auf Seiten wie Tripadvisor zu tun.



FAQs: Reiseportale, Onlinereisebüros oder auch OTAs

 

1. Warum buchen Verbraucher besonders gern auf Reiseportalen?

Wer eine Reise plant, vergleicht natürlich online die unterschiedlichsten Angebote. Reisewebsites sind dabei die etablierten Adressen, auf denen man nach Unterkünften guckt. Sie machen es einem einfach, nicht nur bestimmte Preise, Zimmerkategorien und Reiseziele zu vergleichen, sondern obendrein Flugtickets zu kaufen, Ausflüge zu buchen und Hotelbuchungen in trockene Tücher zu bringen.

One-Stop-Shop-Reiseportale, auf denen Reiselustige sowohl suchen und buchen als auch ihre Reiseplanung organisieren können, haben mutmaßlich einen Anteil von 41 % am Markt der digitalen Reiseangebote.

 

2. Woran verdienen OTAs?

Die meisten Reiseportale fahren Geld ein, indem sie pro Buchung eine Kommission berechnen. Die Spanne liegt zwischen 5 und 25 %. Einige OTAs, zum Beispiel Expedia, konzentrieren sich auf das Händlergeschäftsmodell. Dies bedeutet, dass die Plattform Zimmer von Unterkünften erwirbt und dann weitervertreibt, wobei die Zimmer häufig im Rahmen von Paketen verkauft werden, die auch Flugtickets und Mietwagen umfassen.

 

3. Haben OTA-Kooperationen auch Schattenseiten?

Der offensichtlichste Wermutstropfen: Betreiber von Unterkünften müssen bei jeder Buchung eine Gebühr an das Portal zahlen, auf dem die Buchung erfolgt ist. Das bedeutet außerdem, nicht alle Interaktionen mit den Interessenten bzw. Gästen selbst in der Hand zu haben, also nicht das ganze Buchungserlebnis von Anfang bis Ende nach den eigenen Vorstellungen gestalten zu können. Im Grunde genommen können sich die meisten Hoteliers allerdings gut mit der Gebühr arrangieren. Sie sehen sie als akzeptablen Preis dafür, dass sie sich über ein volles Haus freuen können.

 

4. Welche sind die besten Onlinereisebüros?

Booking.com

Booking.com ist in der Branche und unter Reisenden eine Top-Adresse. Der OTA-Riese hat bislang etwa eine Milliarde Dollar in Google-Werbung investiert, um sicherzustellen, dass Reiselustige rund um den Globus immer zuerst auf Booking.com treffen, wenn sie nach Unterkünften suchen. Das Unternehmen liefert sich mit Expedia, Tripadvisor und auch Google selbst einen Wettbewerb um wertvollen Traffic.

RoomRaccoon ist stolzer Premiumpartner von Booking.com. Der Vorteil für unsere Kunden: Sie können ihre Booking.com-Bewertungen über unser Hotelmanagement-System abrufen.

 

Airbnb

Airbnb ist in erster Linie eine Onlineplattform, über die jedermann seine private Wohnung vermieten kann, wird allerdings auch immer beliebter als OTA für Boutique-Hotels und B&Bs. Das dürfte daran liegen, dass Airbnb pro Buchung weniger als die branchenüblichen 15 bis 25 % berechnet.

 

Expedia

Expedia.com ist der zweitgrößte Full-Service-OTA weltweit (nach Booking.com). Zur Expedia Group gehören Hotels.com, Trivago und Tripadvisor. In den USA und Kanada ist Expedia besonders populär, also auf dem größten Reisemarkt weltweit. Stärker nachgefragt als Unterkünfte allein sind bei diesem Anbieter allerdings Paketangebote für Reisen.  

 

Tripadvisor

Tripadvisor, ein weiterer OTA mit enormer Reichweite, ist vor allem für nutzerseitig erstellte Bewertungen und ähnliche Inhalte bekannt. Statistischen Erhebungen zufolge verbringen 80 % aller Reisenden bis zu vier Wochen mit der „Lektüre“ und Informationssuche auf diesem Reiseportal. Das macht Tripadvisor mittlerweile zu einer der einflussreichsten Online Travel Agencies für Hotelbuchungen überhaupt.